Dieser Artikel der Junghirsch Online GmbH ist den neuen Funktionen und Entwicklungen gewidmet, die im Google Marketing Livestream im Mai/Juni angekündigt wurden. In diesem Artikel teilen wir die wichtigsten Erkenntnisse mit Ihnen.

Fokus auf Datenschutz geht weiter


Wie wir bereits in einem anderen Artikel angedeutet plant Google, sich auf die so genannten FLoCs (“Federated Learning of Cohorts”) zu konzentrieren, die in Zukunft Cookies und User Tracking Setups ersetzen sollen. Diese neue Technik zielt darauf ab, größere Gruppen von Nutzern nach ihren Interessen zu gruppieren.

Während des Livestreams betonte der Internetgigant einmal mehr die Wichtigkeit einer datenschutzfreundlichen Plattform. Das Unternehmen teilte auch Aktualisierungen der Zielgruppen- und Tracking-Funktionen für Werbetreibende mit.

Maßgeschneiderte Zielgruppen


Mit den bevorstehenden Änderungen der Datenschutzbestimmungen sind First-Party-Daten wertvoller denn je geworden. Aus diesem Grund hat Google die erweiterte Einführung der “Custom Audiences”-Funktion angekündigt, die “fast allen” Werbetreibenden zur Verfügung stehen wird, da einige der Anforderungen, die bisher notwendig waren, damit Werbetreibende Custom Audiences nutzen können, gelockert werden.

Weitere Informationen im Google Ads App-Feed


In den nächsten Monaten werden neue personalisierte Statistiken und Einblicke in der Google Ads App zur Verfügung gestellt. Diese Daten werden genau auf die Ziele Ihrer Kampagnen zugeschnitten sein. Sessions aus dem Google Marketing Livestream werden auch unterwegs zugänglich sein.

Aktualisierungen beim Conversion-Tracking


Vor einigen Wochen kündigte Google bereits Updates für das Tracking von Conversions und die Idee an, Daten im “Consent Mode” zu organisieren, um Tracking-Fehler oder -Lücken zu reduzieren.

Im Marketing-Livestream kündigte der Internetriese an, den Google Tag Manager um Einwilligungsfunktionen zu erweitern. Unternehmen, die eine Einwilligungslösung verwenden, werden diese bald in den GTM integrieren können.

Außerdem ist der Consent Mode bereits integriert, so dass Werbetreibende das Tag-Verhalten auf Basis der Einwilligung steuern können, ohne komplizierte Änderungen an ihrem Setup vornehmen zu müssen.

Hinweis: Letztes Jahr kündigte Google den “Consent Mode” als Beta-Funktion an, um Werbetreibenden zu helfen, die in Europa geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Der Zustimmungsmodus stellt automatisch sicher, dass Google-Tags keine Cookies für Werbe- oder Analysezwecke setzen, wenn der Nutzer dem Tracking nicht zugestimmt hat.

Google hat betont, dass die Automatisierung ein weiterer Schwerpunkt ist. So wurde angegeben, dass bereits über 80 % der Werbetreibenden die automatische Gebotsstrategie nutzen, um ihre Werbeziele zu erreichen.

Junghirsch Redaktion bezogen auf Google

Ausweitung des “Ziel-ROAS”

Aufgrund des Erfolgs, den Google Ads-Nutzer mit der Gebotsstrategie “Ziel-ROAS” erzielt haben, hat Google beschlossen, diese Strategie auf weitere Formate auszuweiten, darunter Discovery-Anzeigen und Videokampagnen.

Hinweis: Optionale Zielfelder für die neu erstellten Gebotsstrategien “Konversionen maximieren” oder “Konversionswert maximieren” werden im Jahr 2021 eingeführt. Smart Bidding-Gebote sollen so optimiert werden, dass sie ähnliche Ziele wie die mit Target CPA und Target ROAS erreichen.

Maximale Leistung”-Kampagnen



Letztes Jahr kündigte Google die Beta-Version von “Maximum Performance” an, einem automatisierten Kampagnentyp, der Anzeigen über YouTube, Display, Search und Discover schalten wird. Diese Art von Kampagnen wurde für einige Tage Tausenden von zusätzlichen Werbetreibenden zur Verfügung gestellt, wobei eine vollständige Einführung noch in diesem Jahr erwartet wird.

Werbetreibende, die bereits Maximum Performance-Kampagnen nutzen, werden sich über die neuen Möglichkeiten der Berichterstattung freuen. Google setzt auf mehr Transparenz, indem es Berichte über die leistungsstärksten Werbemittel, Einblicke in Auktionen und trendige Suchkategorien anbietet. Werbetreibende können ihre leistungsstärksten Anzeigen auf jeder Google-Oberfläche in der Vorschau anzeigen.

Sie wollen nicht länger zusehen und selbst auch effektives Marketing betreiben?

Leave a comment